fbpx

Mindful & Inclusive Moderation and Facilitation

Achtsamkeit kann Diversität, Gleichbehandlung und Inklusion (“DEI”, Diversity, Equity, Inclusion) fördern. Achtsamkeit im Sinne von “Self-Awareness”, ist eine Fähigkeit, bewusster mit unseren eigenen Verfassungen und Präferenzen umzugehen. Aus diesem Bewusstsein heraus können wir besser (achtsamer) mit anderen umgehen – und dies konkret bei der Moderation, Führung und Facilitation von Gruppen und Teams. Achtsamkeit kann uns ein größeres Bewusstsein für unser Verhalten und unsere Sprache ermöglichen und uns unsere “blinden Flecken” vor Augen führen (unconscious bias). Dies ermöglicht eine veränderte Haltung, einen bewussteren Umgang mit unserer Sprache und ein achtsameres Agieren in Teams und unseren Organisationen. So wird eine neue Unternehmenskultur möglich, die Diversität, Gleichbehandlung und Inklusion fördert.

Klaus Motoki Tonn ist Sprach- und Kommunikationsexperte und zertifizierter Organisationskultur- und Achtsamkeitsexperte (OCI, Organizational Cultural Inventory ©). Gemeinsam mit der Lumen Partnerin Lisa Schulz, geboren in Südafrika, ……. seit über 25 Jahren in der Corporate und Insurance Welt in London und Deutschland zu Hause, ….. 

Think Inside The Box

Wie können wir in Zeiten von Informationsüberfluss den Überblick behalten und kreativ bleiben? Motoki Tonn beschäftigt sich leidenschaftlich gerne mit „How to build a Second Brain“ und dem modernen und digitalen Zettelkastenprinzip. „Er hilft mir, in Zeiten des Informationsflusses zu überleben.“ – Motoki Tonn

„Wir sind nicht dazu geschaffen Informationen zu speichern, wir sind dazu geschaffen Lösungen für echte Probleme zu kreieren.“

Kombiniert mit „Time to Think“ (Think outside the box = thinking boldy, uninterrupted, in presence of a question and an attentive listener) ist dies die Grundlage für ein produktives Arbeiten an komplexen Herausforderungen.

Nichts verpassen und kostenlos zum Newsletter anmelden!